TGZ > LEISTUNGEN > VERHALTENSTHERAPIE FÜR HUND UND KATZE

HundeVerhaltenstherapieMuenchen

Verhaltenstherapie für Hund und Katze bei Ihrem Fachtierarzt in München

 

Der Hund auf der Couch? Das klingt auf den ersten Blick wie ein neuer Spleen aus den USA. Aber jeder Tierbesitzer weiß: Tiere haben Gefühle und handeln nach ihren Erfahrungen unterschiedlich. Manchmal sind diese Verhaltensweisen ein Problem für den Besitzer, was sich durch Erziehung nicht so einfach lösen lässt.

Bei der Verhaltenstherapie steht zu Beginn die Diagnose des Verhaltensproblems. Warum verträgt sich mein Hund nicht mit anderen Hunden. Warum hat mein Hund Panik bei Gewitter? Warum setzt die Katze in der Wohnung Urin ab? Warum attackiert die Katze Gäste?

Verhaltenstherapie im Tiergesundheitszentrum München:

  • Fachärzte und Diplom-Biologen mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie (siehe Ärzte und Team)
  • Ein 30 qm großer Therapieraum bietet Platz für Indoor-Training und ausführliche Beratungsgespräche mit den Tierbesitzern. Sie sind häufig der Schlüssel zur Lösung der Verhaltensstörungen im Alltag.
  • Ein 6.000 qm großes, eingezäuntes Therapie- und Trainingsgelände in Praxisnähe gehört ebenso zu unseren Trainingsarealen wie auch
  • die Isarauen, die zwei Minuten vom Tiergesundheitszentrum alles bieten, um z.B. ein Resozialisierungsprogramm erfolgreich durchzuführen. Diese Kombination bietet eine einzigartige Atmosphäre, um Ihren verhaltensauffälligen Hund zu therapieren.
  • Ausführliche neurologische und labordiagnostische Untersuchungen bei Verdacht auf körperliche Ursachen – Sie können also sicher sein: Durch die Zusammenarbeit der Tierärzte im Tiergesundheitszentrum München wählen wir auf jeden Fall die passende Diagnostik
  • Behandlung mit Bachblüten, Homöopathie, pflanzlichen oder synthetischen Medikamenten
  • Die enge Zusammenarbeit mit der Hundeschule Dog´s Academy, die in Gruppen- und Einzeltraining bei der Erarbeitung von Trainings- und Therapiemethoden ein idealer Partner ist.


Bild1 Tierarzt München Verhaltenstherapie
Bild2 Tierarzt München Verhaltenstherapie
Bild3 Tierarzt München Verhaltenstherapie
Bild4 Tierarzt München Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie bei Tieren erfordert ein umfassendes Fachwissen

In der tierärztlichen Verhaltenstherapie laufen verschiedene Fachrichtungen zusammen: Wissen über die Ethologie (Verhaltenskunde), Psychologie von Hund und Katze, artgerechte Haltung von Heimtieren, Trainings- und Therapiemethoden und das Wissen um die Pharmakologie (von Bachblüten über Pheromone bis angstlösende Medikamente) sind eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Therapie Ihres Tieres.

Verhaltenstherapie bei Katzen Tierarzt München

Beispiele aus der Verhaltenstherapie bei der Katze:

– Unsauberkeit und Markierverhalten in der Wohnung
– Aggressives Verhalten meiner Katze gegenüber Menschen
– Aggressives Verhalten meiner Katze gegenüber Artgenossen
– Ängstliches Verhalten meiner Katze bei spezifischen Auslösern
– Automutilation (Übermäßiges Putzverhalten bei Katze, Selbstverstümmelung, Leckekzeme etc.)

Verhaltenstherapie für Hunde mit Erfolg in München

Beispiele aus der Verhaltenstherapie beim Hund:

– Aggressives Verhalten meines Hundes gegenüber Artgenossen oder Menschen
– Ängstliches bis phobisches Verhalten meines Hundes bei bestimmten Auslösern (Geräusche, Hunde, Menschen, Umweltreize, etc.)
– Trennungsangst meines Hundes, Probleme beim Alleinbleiben
– Sozialisierungsdefizite unterschiedlicher Genese und daraus resultierende Verhaltensstörungen
– Ausgeprägtes Jagdverhalten meines Hundes
– Zwangsverhaltensstörungen (Leckekzeme, Schwanzjagen, dauerndes Winseln oder Bellen)
– Hyperaktivität meines Hundes

Fragen zur Verhaltenstherapie? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.