TGZ > LEISTUNGEN > ALTERNATIVE MEDIZIN > Bachblüten-Therapie für Ihr Haustier

HundeBachbluetenMuenchen

Bachblütentherapie für Ihr Haustier

Bachblüten-Essenzen werden aus Pflanzen gewonnen. Die insgesamt 38 verschiedenen Wirkstoffe, können dem Patienten und seinen Neigungen entsprechend individuell kombiniert werden.

 

Individuelle Mischung aus Bachblüten-Essenzen für Ihren Hund und Ihre Katze

Das Erfassen der emotionalen und psychischen Schwerpunkte Ihres Haustiers ist Voraussetzung, um die richtigen Essenzen zu finden.

Die individuelle Zusammenstellung ist das Faszinierende an der Bach-Blütentherapie. Ein Hund ist nicht einfach nur ängstlich. Er hat Angst vor bestimmten Dingen oder Angst vor dem Alleinsein oder er ist generell schreckhaft oder er gerät regelrecht in Panik. Für jeden dieser Zustände gibt es eine eigene Blütenessenz, die dann mit anderen, zu Ihrem Tier passenden Blüten gemischt werden. Je nach Charakter und Neigungen und Schwächen des Patienten entsteht so eine individuelle Mischung, die auch nur dann effektiv helfen kann.

Fertigmischungen gegen „Angst“ oder „Aggression“, wie sie manchmal in Apotheken oder Zoogeschäften verkauft werden helfen in der Regel selten und schaden so leider dem Image der Bachblütentherapie, die – richtig angewandt – verblüffende Erfolge zeigen kann.

Besonders geeignet haben sich Bachblüten als Erweiterung zur Verhaltenstherapie. Hier sind sie ideal, um die Therapiemaßnahmen zu unterstützen und zusammen mit Pheromonen und pflanzlichen Wirkstoffen den Patienten auf verschiedenen Ebenen sanft aber effektiv zu helfen.

So fiel die junge Labradorhündin Lola schon mit 12 Wochen während der ersten Welpenspielstunde unangenehm auf: Sie war, wie alle Hunde, aufgeregt. Doch Ihre Aufregung wandelte sich in ein sehr burschikoses Spiel, bei dem sie alle anderen Welpen stark dominierte und auch auf deren Quietschen und deutliche Unterwerfungsgesten hin nicht reagierte. Auch in der zweiten und dritten Welpenspielstunde änderte sich dieses Verhalten nicht sehr.

In der Zusammenarbeit zwischen dem Tiergesundheitszentrum und der Dog’s Academy beschlossen wir, Lola eine passende Bachblütenmischung zu verschreiben. Die Verhaltensänderung der jungen Hündin war erstaunlich: In der vierten Welpenspielstunde kam sie entspannt in die Gruppe, spielte deutlich zurückhaltender und von der „alten“ Lola war nichts mehr zu sehen.

Auch sehr ängstliche und unsichere Welpen lassen sich mit Bachblüten sehr erfolgreich behandeln. Bei Interesse an der Bach-Blütentherapie für Welpen wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt in München im Tiergesundheitszentrum und vereinbaren Sie einen Termin.


TierarztBachbluetenbehandlung
KatzeBachbluetenMuenchen
TierBachbluetenbehandlung
TierbehandlungBachblueteMuenchen

Fertigmischungen gegen „Angst“ oder „Aggression“, wie sie manchmal in Apotheken oder Zoogeschäften verkauft werden helfen in der Regel selten und schaden so leider dem Image der Bachblütentherapie, die – richtig angewandt – verblüffende Erfolge zeigen kann.

 

Besonders geeignet haben sich Bachblüten als Erweiterung zur Verhaltenstherapie. Hier sind sie ideal, um die Therapiemaßnahmen zu unterstützen und zusammen mit Pheromonen und pflanzlichen Wirkstoffen den Patienten auf verschiedenen Ebenen sanft aber effektiv zu helfen.

Fragen zur Bachblütentherapie? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.